MT2017: Neuer Name gleicher Inhalt

Auch wenn die Hobby & Elektronik (H&E) jetzt mit der Modell Süd zusammen die „neue“ Modell + Technik (MT) bildet, hat sich im Grunde nur wenig geändert. Wie bisher sind die beiden Angebote in zwei benachbarten Hallen untergebracht. Das wesentlichste ist wohl der Umzug in andere Hallen. Der H&E-Teil ist jetzt in Halle 7 (zuvor Halle 5).

Wie jedesmal ist der erste Tag der Messe der ruhigste, was es erlaubt, auch mal einen Blick über den Tellerrand zu wagen und sich in den Hallen etwas umzusehen. Wie in den letzten Jahren gibt es im H&E-Bereich diverse Angebote für die Schüler der Stuttgarter Schulen. Selbst Conrad bietet diesmal eine Aktionsfläche für das Zusammenlöten von Elektronikbausätzen an. Im Modellbaubereich finden sich erwartungsgemäß Wasser-, Luft- und Bodenfahrzeuge aller Art und auf der Spielemesse steht wieder einmal Norman mit Whacky Wit!

Skern hat den Tag damit verbracht seinen C128-Tower mit einem TFT-Monitor zu verbinden. Was beim VIC (S-Video) ein simpler Konverter schafft, ist für den VDC (RGBI) schon etwas komplizierter. Kernstück solcher Experimente ist wie so oft ein GBS 82xx (hier ein GBS 8200). Verschiedene Beispiele im Netz beschreiben solche Versuche und letztlich läuft es darauf hinaus HSync und VSync über eine XOR-Schaltung zu einem gemischten Sync-Signal zu vereinen. Leider funktionierte das nicht wirklich. Stunden später, wir überspringen hier mal das Problem von abgerissenen Litzen in defekten Monitorkabeln, half ein Oszilloskop dem Problem auf den Grund zu gehen. Die Sync-Signale vom VDC waren viel zu schwach (max. 0,4 V) um die TTL-Logik ansteuern zu können. Ein Transistor als Verstärker löste das Problem und ließ erstmals erkennbare Zeichen auf dem TFT erscheinen. Erstaunlich war, dass das VSync nicht benötigt wird (es zeigte keinen Einfluss) und allein HSync angeschlossen werden muss.

Ich habe mich heute einem meiner Kellerfunde gewidmet. Letztes Jahr hatte ich ein „Speeding on the A81“ mit JOCOPOD erworben und wollte es auf der Messe mit einem Lenkrad ausprobieren. Leider scheiterte das an der Unmöglichkeit dort ein PC-Lenkrad mit (altem) Gameport zu finden. Irgendwann in diesem Jahr hatte ich offensichtlich eines in einem Online-Auktionshaus ersteigert und in den Keller gestellt… Aus den Augen aus dem Sinn.

Heute habe ich den Test der letztes Jahr ausfallen musste durchgeführt. Um es Kurz zu machen: Meine Versuche das Lenkrad mit dem JOCOPOD an den C64 (C128) anzuschließen, waren leider erfolglos. Das JOCOPOD wollte bei angeschlossenem Lenkrad nicht (mittels Kalibriertaste) in den Kalibriermodus wechseln und hat man das Lenkrad abgezogen und neu eingesteckt ging es selbsttätig in der Kalibriermodus, verließ diesen jedoch nicht mehr. Das Lenkrad ist ein „Thrustmaster Formula Charger“ und entweder absolut inkompatibel zum JOCOPOD, oder das JOCOPOD war ein Montagsgerät. Das „Thrustmaster Formula T2“ soll angeblich funktionieren, also werde ich als erste Maßnahme versuchen ein ebensolches zu finden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Keller voller Überraschungen

Ich bin jetzt bald abfahrbereit. Im Wohnzimmer stapeln sich schon die Kartons und Kisten für die Hobby + Technik 2017. Die nächste Herausforderung ist, den ganzen aus den Kellergewölben ausgegrabenen Elektronikberg irgendwie ins Auto zu stopfen.

Modell + Technik Banner der CCL

Und was man nicht so alles im Keller findet, wenn man seinen Krempel zusammenpackt… Ich denke, ich werde auf der Messe viel Spaß haben mit Dingen, von denen ich nicht einmal (mehr) wusste, dass ich sie besitze!

Veröffentlicht unter Events | Hinterlasse einen Kommentar

Modell + Technik 2017

Wer hat da an der Uhr gedreht? Diese Woche öffnen sich wieder die Tore zur Hobby & Elektronik 2017 oder wie sie nun heißt: Modell + Technik 2017. Vom 23. – 26. November wird Stuttgart wieder zu einem Zentrum des Retrocomputings. VzEkC, RETRO (GO64) und CCL zeigen im Stuttgarter MesseHerbst was es Altbewährtes & Neues in der Commodore-Welt gibt.

Standplanung 2017
Standplanung: So oder so ähnlich wird die Ecke der Computerclubs aufgebaut sein

Durch die Zusammenlegung der Traditionsmessen Hobby & Elektronik (H&E) und Modell Süd erhofft man sich neue Impulse für die Messe und tatsächlich gibt es erstmals wieder einen Conrad-Stand in der Halle 7. Dass es die H&E als solches eigentlich nicht mehr gibt, hat sich aber noch nicht überall herumgesprochen, da ist wohl noch einiges an Medienarbeit zu leisten.

Wer sich einen tieferen Eindruck davon verschaffen möchte, was da so abgeht, kann sich meinen Beitrag Bilder von der H&E 2016 anschauen, der weitere Links zu den jeweiligen Tagesberichten vom letzten Jahr enthält.

Veröffentlicht unter Events | Hinterlasse einen Kommentar

1. Retro-Börse Rhein-Main

Logo der Retro Börse Rhein-MainEigentlich hab‘  ich es ja nicht so mit Konsolen, aber als letzte Woche die „1. Retro-Börse Rhein-Main für klassische Videospiele“ im Bürgerhaus Marxheim in Hofheim am Taunus, also fast vor meiner Haustür, stattfand, weckte das schon mein Interesse. Also machte ich mich auf der Homepage des Veranstalters schlau und fand so auch ein YouTube-Video von einer vorangegangenen Veranstaltung in Bochum. Und da darin, zumindest in einer Randnotiz, auch vom C64 die Rede war, beschloß ich 6 Euro zu investieren, um mir das Ganze mal anzuschauen.

Als um 11 Uhr die Veranstaltung öffnete, gab es im Umfeld kaum noch einen Parkplatz. Für die Kunden der neben dem Bürgerhaus befindlichen Supermärkte, eine wohl eher ungewohnte und unangenehme Erfahrung. Andererseits ließ das auf einen regen Besuch der Börse schließen und diese Schlußfolgerung erwies sich auch als absolut zutreffend.

Die bei meinem Rundgang geschossenen Photos hab ich in meinem Photoalbum auf C128.Net dokumentiert. Erwartungsgemäß gab es Spiele für diverse ehemals gängige Konsolen, alte PC-Spiel und auch so einiges an Zubehör. Interessant auch Basteleien für den Gameboy, die diesem einen großen Bildschirm spendieren.

Objekte, die in Bezug zum C64 stehen gab es nur wenige. Das eine oder andere (z.T. leere) Gehäuse, Joysticks, ein Paar Paddles, ein Input64-Magazin, eine einsame 64er, ein paar Disketten. Da war das Angebot für Atari-Freunde deutlich reichhaltiger.

Ganz zum Schuß fand ich dann doch etwas, was vielleicht den einen oder anderen Raritätensammler interessiert haben könnte. Ein Händler hatte eine Kiste voll mit US-Importen von C64-Spielen. Diese waren jedoch nicht einfach verpackte 5,25″-Disketten oder die typischen Boxen, sondern hatten ein quadratisches 9-Zoll-Album-Format. Mir war bis zu diesem Zeitpunkt nicht einmal bekannt, dass es solche Verpackungen überhaupt gegeben hatte (aber ich bin ja auch kein Sammler). Man lernt eben nie aus!

Box mit US-Spielen Skyfox Innenteil ... ... und Rückseite
Box mit US-Spielen
Skyfox Cover
Innenteil …
… und Rückseite
Veröffentlicht unter Allgemein, Events | Hinterlasse einen Kommentar

Digital Talk 100 (Verlosungsaktion)

Digital Talk #100 ScreenDer Zombie lebt! Auch wenn ich schlichtweg verpennt habe, es gleich nach dem Erscheinen zu posten: Die Macher der Digital Talk (DT) haben es wirklich geschafft und eine DT 100 herausgebracht. Die Ausgabe verteilt sich auf vier Diskettenseiten und kann von der Hompage der Digital Talk heruntergeladen werden.

Abonnenten erhielten – wie schon in der Vergangenheit – wieder einige Extras (s.u.): Sie mussten sich das Cover nicht selber basteln und es gab ein mini-PaperMag mit Fotos.

Wer die DT nicht nur gelesen, sondern auch am Gewinnspiel teilgenommen hat, kann sich inzwischen auch das unlängst veröffentlichte Video der Gewinnerziehung anschauen. Wer nicht teilgenommen hat kann es sich natürlich auch ansehen und sich ärgern, dass er zu faul war ein paar Zeilen an die Redax zu senden, denn bei der übersichtlichen Anzahl an Teilnehmern waren die Chancen auf einen hübschen Gewinn doch um ein Vielfaches besser, als bei der Ziehung der Lottozahlen. 😉

Digital Talk #100 Send

Veröffentlicht unter Mags | Hinterlasse einen Kommentar

Bunkerparty 2017: Alpha 64

Die diesjährige Bunkerparty (4. bis 6. August) stand unter dem Motto „Alpha 64“ und spielte damit auf die  TV-Spielshow Alpha 5 aus den Achtzigern an. Wenn man das Dienstagstreff-Team und das Basteltalent von Skern kennt,  hätte man sich gleich denken können, dass einem, passend zum Thema, im Partyraum Alpha, der kleinen Robotor aus der Spielshow, zur Begrüßung armeschwenkend entgegen rollt [der arme Kerl wurde am letzen Tag auseinandergenommen und seine Eingeweide gründlich inspiziert].

Nach dem Aufbau der Anlagen und dem Einrichten des Schlafquartiers wurde am Freitag noch einmal Hand an die Partybeiträge gelegt. Wobei einige schon mal für die nächste Party codeten. Abends gab es dann, fast schon traditionell, ein Grillfest auf dem Dach.

Am Samstag wurde fleißig weiterprogrammiert. Zur Unterhaltung lief eine Folge der besagten Spielshow (YouTube). Und man konnte dabei Original und Nachbau von Alpha vergleichen. Für Erstbesucher der Bunkerparty, aber auch für die, die hoffen immer mal was Neues entdecken zu können, gab es am Nachmittag auch eine Bunkerführung. Und tatsächlich ergab sich die Gelegenheit erstmals in sonst verschlossenen Bereiche des Kellers „vorzudringen“ und einige Neuigkeiten zu kommenden Umbauarbeiten zu erfahren.

Irgendwie waren alle zu beschäftigt, um sich in Games-Competitions zu messen, die zwar vorbereitet, aber letztlich nicht durchgeführt wurden. Hier sollte das Orga-Team mal mehr Durchsetzungsvermögen zeigen. 😉

Erwartungsfrohe Gaeste Unser Bunker soll schöner werden Roboter Alpha Dachgespraeche Zukuenftiger Luxus
Erwartungsfrohe Partygäste
Unser Bunker soll schöner werden
Alpha rollt durch 2017
Dachgespräche – Fachgespräche
Zukünftiger Luxus

Am Abend war es dann soweit. Die Compobeiträge wurden gezeigt und kommentiert. Aufgrund der Unterschiedlichkeit der Beiträge verzichtete man auf eine formale Bewertung und so war es eher eine nicht-Compo. Doch auch so wussten alle, dass Spider J (mal wieder) den „Pokal“ verdient gehabt hätte. Was bei solchen bild- und soundgewaltigen Präsentationen of untergeht sind die kleinen Perlen. Und als solche muss man das „Adventure of the Bunker“ sehen, denn dahinter verbirgt sich eine universelle neue Text-Rollenspiel-Engine von Mc Bacon. Das auf der Party vorgestellte Programm war nur eine erste Funktionsdemo. Alle auf der Party veröffentlichten Programme befinden sich verlinkt auf der Bunkerparty-Seite in der CSDb.

Im Verlaufe des Abends wurde es dann schön schräg, als zur FIST (dem Karaoke-SID-Player von TheRyk) aus rauhen Kehlen alte Hits intoniert wurden. Ich für meinen Teil hatte indessen angefangen, Alpha 5 mit einem passenderen Zeichensatz zu versehen und den Anleitungstext ins Englische zu übersetzen (wahrscheinlich werde ich damit nie fertig).

Der Sonntag lief wie immer eher schleppend an. Die Nachwirkungen der Nacht wurden mit einem ausgiebigen Frühstück kompensiert und dann packte einer nach dem anderen sein Equipment ein. Die Aufräumarbeit blieb mal wieder dem Orga-Team vorbehalten, dem hiermit nochmals herzlich gedankt sei für diese wunderbare Party.

Meine (wenigen) Bilder findet man hier: http://www.c128.net/album/bp2017/

Party-Releases (CSDb):

  • Adventure of the Bunker (Game)
  • Alpha 5 (Game)
  • Apoopkacklypse (One-File Demo)
  • Bunt (One-File Demo)
  • FIST – First International Singalong Tournament (Game)
  • Partygames (Game)
Veröffentlicht unter C64, Compo, Events, Soft | Hinterlasse einen Kommentar

Alpha 5 für den C64

Vorab ein Dankeschön an Jörg, der meinen Ankündigungbeitrag zur Bunkerparts 2017 kommentiert hat. Durch seinen Hinweis auf ein YouTube-Video, das eine Sendung der TV-Spielshow Alpha 5 zeigt, dürfte klar sein, woher ich im Jahr 1982 die Inspiration für mein Spiel Alpha 5 bezogen habe. Mir war das vollkommen entfallen und ich finde noch immer keine einzig Graue Zelle, die mir auch nur einen Hauch an Erinnerung dazu liefern will. Die Parallelen sind jedoch eindeutig und über jeden weiteren Zweifel erhaben.

Da das „Alpha 64“-Mottobild der Party eben dieser TV-Spielshow entlehnt ist, ist es keine Frage, dass mein Alpha 5 auf der Party gespielt werden muss. Das Problem: Das Spiel gibt es für CBM, PET und C128 aber nicht für den C64! Der Grund ist so trivial wie simpel: als es auf dem CBM entwickelt wurde, wurde eine Steuerung über die Zehnerblock-Tasten realisiert (Joysticks gab es nicht).

Alpha 5 auf dem PET

Für die kommende Party habe ich nun zumindest eine rudimentäre Umsetzung vorbereitet und werde diese dort veröffentlichen. Die zu Spielen wird allerdings lustig, denn die Steuerung erfolgt weiterhin mit den Tasten [1] bis [9]. Da quietscht garantiert das Hirn!

Veröffentlicht unter C128, C64, CBM, Compo, Events, Soft | 2 Kommentare

Der Sommer wird heiß: Retrolution!2017

Gute Zeiten für Retrogamer. Gleich nach der Bunkerparty geht es auf der Retrolution weiter:

Retrolution!2017 (aka HomeCon 45^2)
Samstag 19.08.2017, ab 10:00 Uhr
Sonntag 20.08.2017, ab 10:00 Uhr
Kulturhalle Steinheim
Ludwigstraße 67, 63456 Hanau (Steinheim)

Retrolution 2014

Weitere Infos findet man über die Homepage der Retrolution, im HomeCon-Termine-Thread im Forum64 und natürlich auf der HomeCon-Homepage. Dort gibt es auch die Anmeldeliste und Infos zum Rahmenprogramm.

Veröffentlicht unter Events | Hinterlasse einen Kommentar

Bunkerparty 2017

Wer das Forum64 regelmäßig liest ist klar im Vorteil: In fünf Wochen startet die neunte Auflage der legendären Bunkerparty des Dienstagstreffs. Die Anmeldung zu dieser C64-Party ist bereits seit geraumer Zeit möglich (die Seite ist nach kurzer technisch bedingter Pause wieder online) und die üblichen Verdächtigen haben sich auch schon angemeldet. Auch DU solltest dabei sein!

Thema in diesem Jahr: “Alpha 64”.Was damit gemeint ist? Keine Ahnung! Vielleicht dieses Spiel (Iridis Alpha)? Auf jeden Fall nicht dieses. 😉 [Edit: siehe Kommentare] Wie auch immer, es wird sicherlich spaceig! Der Bunker liegt jedoch nicht irgendwo in den Weiten des Weltraums sondern immer noch in Bochum (Boltestraße 38, 44894 Bochum).

Logo Bunkerparty 2017

Die Party startet um 18.00 h am Freitag Abend und endet am Sonntag Mittag (4. bis 6. August 2017). Pauschalpreis für alle drei Tage: 40 Euro (nur bei Voranmeldung ist die Verpflegung inklusive). Übernachten kann man im Bunker oder in Hotels in der Umgebung. Zögert nicht euch anzumelden, die „verrückten“ vom Dienstagstreff erwartet euch!

Veröffentlicht unter Events | 2 Kommentare

RETRO: Die Commodore Story

Als im März die Retro #40 (“Die Nixdorf Story“) ins Haus flatterte, wollte ich hier erst meinen Frust rausschreiben: Was soll ich damit? Geschichtlich sicher interessant, aber nun mal so gar nicht mein Hobby. Irgendwie war es mir das dann aber nicht wert und ich habe stattdessen mein Abo gekündigt (und das bestand immerhin seit Heft 1 der GO64!).

Jetzt tut es mir fast leid, denn das aktuelle Heft #41 trägt den Titel “Die Commodore Story“, was es zu einem unbedingten „must have“ macht. Daher: Kaufempfehlung für diese Ausgabe der RETRO!

Retro #40 Retro #41

Da mein Abo noch nicht ausgelaufen ist, werde ich auch die nächste RETRO erhalten. Sie wird die Nummer 42 tragen. Das treibt die Erwartungen hoch…

Veröffentlicht unter Mags | Hinterlasse einen Kommentar