Monatsarchive: März 2008

Viele bunte Eier …

Ostereier-Drucker

Ostern steht vor der Tür und im Zeitalter der Automation kommt „Handmalen“ nicht mehr in Frage. Dieses Problem löste der C64 mit angeschlossenem Epson-Drucker schon im Jahre 1985!

Mehr zu diesem und anderen Aprilscherzen aus der 64er findet der geneigte Blog-Leser auf Lutz Goerkes Brotkasten-Homepage.

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Zwei Jahre Weblog

WTEs Commodore 8-Bitter Blog besteht nun seit mehr als zwei Jahren. Das erste Weblog [wte.log.ag], mit dem im März 2006 alles begann, wird vorraussichtlich im Laufe des Jahres „dicht gemacht“. Also habe ich in den letzten Wochen und Monaten alle alten Beiträge Stück für Stück von Hand in dieses Weblog übertragen (das alte verfügte über keine Exportfunktion). Das Archiv wurde somit um Beiträge vom März 2006 bis zum Dezember 2006 erweitert.

Alle übernommenen Einträge sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet und es wurden – soweit erforderlich – Erläuterungen hinzugefügt und Links aktualisiert.Wer in der Vergangenheit stöbern möchte, kann die folgenden Monatsübersichten verwenden:
Dezember 2006 November 2006 Oktober 2006 September 2006
Juli 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Retro#7 – schlimmer geht immer!

Retro#7Anfang der Woche lag die Ausgabe 01-03/08 der GO64! (im Handel als Retro#7 erhältlich) in meinem Briefkasten. Ein gelungenes Titelbild springt einem ins Auge und man freut sich auf den Inhalt. Doch …

Man sollte meinen, weniger Artikel und Info zum C64 als in der letzten Ausgabe der Retro kann gar nicht sein und dann wird man wieder daran erinnert: Schlimmer geht immer! Dieses Heft bildet einen neuen Tiefpunkt (Tiefschlag) für alle Commodore 8-Bit Fans. Nicht, dass das Heft vollkommen uninteressant oder schlecht gemacht wäre, nein, überhaupt nicht, nur zielt es an der ursprünglichen Leserschaft vorbei. Die sollte sich daher zukünftig lieber in Richtung CeVi aktuell orientieren.

Erinnert überhaupt noch was an die gute, alte GO? Doch, da war noch was; die Heftdisketten! Sechs D64-Images finden sich auf der beiliegenden CD [bzw. 3 beidseitig beschriebene Schlabberdisks im Versandumschlag] und in „guter“ alter Tradition wird nirgendwo erwähnt, was das für Dateien sind, die da zusammengestellt wurden. Dies darf man sich dann selbst zusammenreimen (was nur bei der umfangreichen Bildschirmzeichensatz-Sammlung nicht allzuschwer ist).

Für alle, die mal einen Blick in die Inhaltsverzeichnisse der Disks werfen wollen, habe ich mit meinem DiskLister die Directorys der Disketten in ein SEQ-File transferiert, anschließend konvertiert und das ganze hier hochgeladen. Es ist als Textfile verfügbar.

Veröffentlicht unter Mags | 1 Kommentar