Monatsarchive: Dezember 2013

C64 Weihnachts Nuvie

Gestern habe ich auf “Das Nuvie-Tutorial” in der aktuellen Lotek64 hingewiesen. Nuvies sind Video-Clips, die auf einem C64 mit 16 MB REU ablaufen. Das verwendete Grafikformat (NUFLI) mischt FLI-Hires (AFLI) mit Sprites und erlaubt die relativ freie Verwendung aller 16 Farben des C64 bei einer Auflösung von 320 x 200 Punkten. Die einzelnen Bilder werden nicht wie bei einem normalen Demo im Rechner erstellt, sondern von der REU gestreamt. In eine 16 MB REU passt ein Clip von ungefähr einer Minute Dauer. Dieser kann prinzipiell noch mit SID-Musik unterlegt und mit Demo-Elementen gemischt werden. Eine 16 MB REU ist am C64 alles andere als Standard. Man benötigt daher eine 1541 Ultimate oder ein Chameleon 64 (oder aber einen Emulator).

Am Heiligabend hat nun war64burnout im Forum64 ein Nuvie mit dem Titel: „Frohe Weihnachten 2013“ vorgestellt. Das Nuvie und eine AVI-Version können über die Links im Forum heruntergeladen werden. Für den schnellen Genuß kann man sich das ganze auch auf YouTube ansehen:

Wer mehr über Nuvies wissen möchte, kann sich – ebenfalls im Forum64 – den Thread: „Mein erstes voll synthetisches Nuvie Demo“ durchlesen, der viele Infos und weitere Beispiele enthält.

Veröffentlicht unter Allgemein, C64 | Hinterlasse einen Kommentar

Weihnachtslektüre

Für alle, die sich über die Feiertage langweilen, gibt es, rechtzeitig zum Fest, eine geballte Ladung Lesefutter. Schon letzte Woche kamen erst die RETURN (Heft Nr. 16) und dann die RETRO (Nr. 29 bzw. GO64! Ausgabe 07-09/2013) ins Haus geflattert.

Das Hauptthema der RETURN, Videospielautomaten, hat mich nicht so angesprochen. Interessanter war da schon der Bericht über die Anfänge und Entwicklung des Spieleherstellers Activision. Auch einen Beitrag zu SID-Programmierung (der erste Teil einer Serie) werde ich mir wohl noch näher ansehen. Mein Hauptaugenmerk galt diesmal aber – oh Wunder! – der Atari-Sektion. Dort wurde ein 8-Spieler-Adapter (Multi-Joy) vorgestellt, der drei Datenleitungen (des einen Joystickports) zum Selektieren der acht Joysticks verwendet. Ein 74LS138-Demultiplexer erledigt die Addressierung. Der andere Joystickport dient zum Auswerten der Signale. Eine vergleichbare Schaltung wollte ich vor gefühlt 15 Jahren mal für den User-Port des C64 aufbauen, um dann mit 8+2 (also 10) Joysticks auf der H&E in Stuttgart Ultra-Tron spielen zu können. Wie so oft ist es beim Wunsch geblieben. Schön zu sehen, dass ein anderer dieses Prinzip erfolgreich umgesetzt hat.

Die RETRO punktet wieder mit dem Titelthema: „50 Jahre BASIC“. Die runde Zusammenstellung mit Interview, diversen Hintergrundberichten und aktuellen Tools (CBM .prg Studio) gefällt. Allerdings ist der längste Artikel „Programmieren in BASIC“ trotz seines interessanten Inhalts in Teilen derart akademisch verkopft geschrieben, dass er besser als Vorlesungsscript denn als Magazinbeitrag taugt. Gefallen hat mir auch der Hinweis auf die BASIC-Demos für den C64, hier hätte man sich noch eine Linkliste gewünscht, irgendwie überflüssig erscheint der Artikel zu „B-Soft-Entertainment“ (da hätte man sich den Link sparen können). Aber sowas ist ja bekanntlich Geschmackssache.

Return #16 RETRO #29

Wer noch keine RETURN und/oder RETRO zu Hause hat, muss deshalb nicht verzagen. Sowas läßt sich schnell bestellen. Und in der Zwischenzeit kann man sich mit dem kostenlosen Download der aktuellen Lotek64, (Heft 47) und der Commodore Free (Heft 76) behelfen.

Lotek64 #47 Commodore Free #76

Die Lotek64 ist noch so frisch, dass ich bisher nur einen sehr kurzen Blick hinein werfen konnte. Vielversprechend ist „Das Nuvie-Tutorial“. Nuvie-Videoclips für den C64 rufen immer wieder Erstaunen hervor, setzen jedoch auch sehr spezielle Hardware voraus. Beides ein Grund, um sich mal näher damit zu beschäftigen. Die Berichte zu Konsolen werde ich hingegen ignorieren.

Die Commodore Free liefert diesmal ein paar interessante News und – für den, der sie nicht kennt – eine ausführliche Beschreibung der CMD SuperCPU. Also nichts sensationelles, aber immerhin ein netter Zeitvertreib über die Feiertage.

Veröffentlicht unter Mags | Hinterlasse einen Kommentar

Mini-Fotomarathon (HE 2013)

Na sowas! Da muss man erst das Forum64 lesen, um zu erfahren, dass es auf der H&E auch einen Mini-Fotomarathon gab. Stefan schreibt dazu: „Auf der Hobby & Elektronik soll das Thema Fotografie zukünftig eine Rolle spielen. Erste Anfänge wurden bereits dieses Jahr gemacht. Unter anderem wurde ein Fotowettbewerb ausgeschrieben, an dem ich spontan teilgenommen hatte. Aufgabe war, drei Fotos zu liefern und zwar zu 1) ‚Gegensätze ziehen sich an‘, 2) ‚völlig losgelöst‘ und 3) ‚die Würfel sind gefallen‘. Ich habe versucht unseren Commodore-Stand und das Thema C64 mit einzubringen.“

Foto-Marathon H&E Stuttgart (Bilder: Stefan B.)

Nun, das ist ihm gut gelungen, wie die oben abgebildete Fotozusammenstellung belegt, die auch auf der offiziellen Webseite des Wettbewerbs gezeigt wird.  Dafür gab es einen respektablen 8. Platz (bei 21 Einreichungen). Es lohnt sich übrigens durchaus auch einen Blick auf den Platz 11 zu werfen, denn dort wurde ebenfalls ein Motiv von unserem Stand verwendet.

Veröffentlicht unter Compo, Events | Hinterlasse einen Kommentar

Bilder von der H&E 2013

Nach einer Woche sind jetzt meine Bilder (eine Auswahl aus mehr als 400 Photos) von der Hobby & Elektronik 2013 in Stuttgart online.

Bombmania-Manie
Bombmania löste bei einigen Besuchern starke Emotionen aus

Die Tagesberichte zur H&E 2013 finden sich unter folgenden Links:
Kurze Vorankündigung der Hobby & Elektronik 2013
1. Tag: Holpriger Start
2. Tag: Projekte
3. Tag: Phänomene
4. Tag: Was es sonst noch so gab

Natürlich gibt es auch eine offizielle Presseinformation zum Stuttgarter Messeherbst. Zur H&E 2013 findet man dort (wie gewohnt) nur vier Zeilen. Der Termin der nächsten Hobby & Elektronik steht bereits fest. Man trifft sich wieder vom 20.11. – 23.11.2014.

Veröffentlicht unter Events | Hinterlasse einen Kommentar