Archiv des Autors: wte

Digital Retro Park – Museumseröffnung

Die letzte Stufe, bevor man das Foyer und Bistro des Digital Retro Park Museums betritt, verkündet: „Another visitor! Stay awhile… stay forever!“. Ganz so viel Zeit hatte ich am letzten Samstag leider nicht mitgebracht, aber da man in diesem Museum alle ausgestellen Computer auch benutzen darf (und soll) ist es sicher kein Problem hier von Eröffnung bis Schließung der Pforten den Tag zu verbringen. Das geht bisher nur Samstags von 11.00 bis 17.00 Uhr, doch sollen die Öffnungszeiten, der in der Offenbacher Fußgängezone liegenden  Ausstellungsräume zukünftig ausgedehnt werden.

Stay Forever!

Als Sponsor aus der Crowdfunding-Kampagne hatte ich die Möglichkeit, schon kurz vor der Eröffnung einen Blick auf die Exponate zu werfen und nutzte das für meine Photos. Das erklärt, warum auf meinen Bildern die Räume menschenleer sind (noch mehr erklärt sich das aus der neuen DSGVO). Das Museum belegt mehrere Räume in der ersten und zweiten Etage eines Geschäftshauses in der Frankfurter Straße. Vom Eingang mit der Sponsorentafel geht es eine geschwungene Treppe hinauf zum Foyer und Bistro. In den Räumen dieser Etage werden die Videospielklassiker gezeigt. Eine weitere geschwungene Treppe höher, die Wand ziert eine Zeitleiste der Computerentwicklung,  sind Räume für Sonderausstellungen wie die über 35 Jahre C64 und zur Entwicklung der Demoszene.

Zur feierlichen Eröffnung bei Sekt und Selters, Snacks und Häppchen drängten sich kurz nach 11 schließlich über 50 Besucher und Freunde des Museums im Foyer, um der Eröffnungsrede des Vorsitzenden zu lauschen und um endlich die Räume in Augenschein nehmen zu können. Verschiedene Aktionen wie Pixelperlen bügeln, Livemusik, ein Kindertisch mit Ausmalbildern und Führungen rundeten das Programm ab.

Digital Retro Park
Museum für digitale Kultur
Frankfurter Strasse 13-15
63069 Offenbach am Main
Geöffnet jeden Samstag von 11:00 bis 17:00 Uhr.

Links:

Veröffentlicht unter Allgemein, Events | Hinterlasse einen Kommentar

Offenbach: Museum für digitale Kultur

Vor einiger Zeit erreichte mich eine Mail mit dem Titel „Was lange währt, wird endlich Museum!“. Es war das Einladungsmail zur Eröffnung des Museumsprojekts des „Digital Retro Parks„. Wer dieses Blog schon länger verfolgt (also wohl nur meinereiner) wird sich noch an das Jahr 2014 erinnern, wo ich hier schon über die Crowdfunding-Kampagne berichtete, die das Museum finanziert. Wer will findet hier auch noch ein paar andere Erwähnungen dieses Projekts.

Nach vier Jahren ist jetzt aus der Fiktion endlich Realität geworden. Weiter im Text heißt es:

Die mehrjährige Suche nach einem Standort für das Museumsprojekt des Digital Retro Parks hat endlich ein Ende gefunden: Im Sommer wurde ein Mietvertrag für ca. 200qm im Herzen von Offenbach unterschrieben. Die letzten Monate wurden verwendet, um die Räume in Schuß zu bringen, um das Museum aufleben zu lassen. Dies soll jetzt gemeimsam mit euch gefeiert werden!

Der Digital Retro Park eröffnet offiziell am 13.10.2018 ab 11:00 Uhr seine Tore und würde sich freuen, euch zahlreich begrüßen zu dürfen.

Es wird kleine Überraschungen geben, dazu passende Livemusik und ein paar weitere Dinge, an denen noch gefeilt wird 

Das Projekt wurde ausgezeichnet und gefördert im Rahmen der Crowdfunding-Initiative “KulturMut” der Aventis Foundation.

Einladung: Digital Retro Park Museum
Weitere Infos zum neuen Museum gibt es im Digital Retro Park Blog.

Da ich damals die Crowdfunding-Kampagne unterstützt hatte, erhielt ich auch noch eine zweite Einladung. Tja, doppelt hält besser. Da kann ich wohl kaum umhin, am Samstag nach Offenbach zu fahren…

Veröffentlicht unter Allgemein, Events | Hinterlasse einen Kommentar

Herbst in Berlin (2): Computer der Einheit

Da in meinen Urlaub in Berlin auch der Tag der Deutschen Einheit fiel und das „Deutschlandfest“ ebenda ausgerichtet wurde, habe ich diese Gelegenheit natürlich genutzt und (bei wenig Regen und viel Sonnenschein) kräftig mitgefeiert. Auf der Straße des 17. Juni gab es unter anderem einen Abschnitt zum Thema Geschichte und Erinnern und dort eine Installation zum “Begrüßungsgeld“. Einkaufswagen zeigten das damit erworbene Gut und eine zweiseitige Texttafel gab Erläuterungen.

Computer der Einheit (Text)

Einer der Einkaufswagen zeigte einen C64. Und der zugehörige Text belegt, dass dieser Computer mehr war als ein Spielgerät: „Der C64 half mir dabei, Computer richtig zu verstehen: Damals lernte man ja noch die Computersprache BASIC und schrieb seine Programme selber. Die so erworbenen Computerkenntnisse haben mir viel geholfen, z.B. als ich später auf Steuerfachangestellte umschulte.“ (Petra M.)

Computer der Einheit
Der Computer der Einheit: C64

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Herbst in Berlin (1): RETURN

Ich habe ein paar Urlaubstage in Berlin verbracht und dabei einen Stapel RETURN entdeckt. Wobei man sagen muss, das war nicht direkt in Berlin sondern in Potsdam – Schloss Sanssouci stand schon lange auf meiner Liste. Die RETURN (Heft 34) gab es natürlich nicht im Schloss zu erwerben, sondern im Zeitschriftenhandel des dortigen Hauptbahnhofs.

RETURN in Potsdam

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Retrofan präsentiert neuen C64 Systemfont

Man kennt das ja, die Buchstaben mit Unterlänge reichen an die Versalien der Folgezeile heran und verschmelzen wegen des fehlenden Zeilendurchschusses mit ihnen und bei inverser Schrift wünschte man sich, dass die Großbuchstaben nach oben einen sauberen Abschluss hätten (man denke da nur an die Steuerzeichen in einem Listing). Die Lesbarkeit von Texten ist beim C64-Standardfont nun mal suboptimal. Retrofan hat nun für Abhilfe gesorgt und einen alternativen Systemfont entwickelt.

C64-Systemfont PXLfont88665-RF2.0-C64sys.bin
Der neue C64-Systemfont PXLfont88665-RF2.0-C64sys.bin

Der alternative Systemfont wurde, wie heute im Forum64 berichtet wird, auf der letzten DoReCo vorgestellt. Seine Entstehung ist detailreich im “Compi Diaries“-Blog beschrieben. Dort findet sich auch ein Link für den Download des Fonts.

Veröffentlicht unter C64 | Hinterlasse einen Kommentar

Spätsommerliches Lesefutter

Vor gut einer Woche kam die RETURN 34 ins Haus geflattert und wenig später die Digital Talk 103. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass es erst ein paar Regentage brauchte, bis ich mir diese Mags zu Gemüte führte.

Schön bunt ist sie ja wieder, die aktuelle RETURN. Für den Blog hier herausgepickt habe ich zwei News, die ich ganz interessant finde, die einem aber auch als Beobachter des Forum64 entweder schon gut bekannt sind oder sein könnten.

Zum einen das Projekt „THE 128 REMASTERED“ das im Forum breit diskutiert wird und wie der Projektname schon erahnen läßt, einen überarbeiteten C128 zum Ziel hat. Endlich mal ein sinnvolles Projekt. 😉

Zum anderen eine weit entwickelte Projektstudie (immerhin existiert schon das Board und auch ein Gehäuse aus dem 3D-Drucker) für einen Nachfolger des C64 bzw C128 wie er vor 30 Jahren hätte entwickelt werden können. Dieses C256 FOENIX Project soll auf einem 65C816 Prozessor basieren und auch einen C64-Kompatibilitäts-Mode bekommen, der C128 geht allerdings (mal wieder) leer aus. Mehr als auf der Projekthomepage erfährt man bei Retro Game Network.

Die aktuelle Digital Talk ist seit Montag auch für nicht-Abonnenten im Download erhältlich und wie das Beiheft und die Diskhülle wieder liebevoll zusammengestellt. Was ich auf gar keinen Fall vergessen darf, ist mein abgelaufenes Abo zu verlängern, nicht das mir die nächste Ausgabe entgeht…

Veröffentlicht unter Hard, Mags | Hinterlasse einen Kommentar

Bunkerparty 2018

In vier Wochen gibt es die diesjährige Neuauflage der legendären Bunkerparty des Dienstagstreffs. Die Anmeldung zu dieser C64-Party ist bereits seit geraumer Zeit möglich. Thema in diesem Jahr: “TLAN-Party”. Falls jemand die gleiche Frage haben sollte wie ich: was das wohl bedeuten mag? … Ich habe keine Ahnung. Aber es wird sicher – wie jedes Jahr – ein riesen Spaß!

Bunkerparty 2018

Die Party startet um 18.00 h am Freitag Abend und endet am Sonntag Mittag (31. August bis 2. September 2016). Pauschalpreis für alle drei Tage sind unverändert 40 Euro (nur bei Voranmeldung ist die Verpflegung inklusive). Übernachten kann man im Bunker oder in Hotels in der Umgebung. Zögert nicht euch anzumelden.

Veröffentlicht unter Events | Hinterlasse einen Kommentar

Modell + Technik 2018: ohne uns!

Die letztjährige erste Modell + Technik in Stuttgart (2017 als Fortsetzung der Hobby und Elektronik, H&E, etabliert) wird auch die letzte gewesen sein. Jedenfalls für uns. Die Messeleitung hat beschlossen die Integration von H&E und Modellbau Süd zur Modell + Technik abzuschließen und nur noch eine gemeinsame Ausstellungshalle bereitzustellen. Dafür soll vom 22. – 25.11.2018 die neue Halle 10 genutzt werden. Diese ist zwar größer als eine der bisher genutzten Hallen 3 und 5 aber eben nicht so groß wie beide zusammen. Daher wurde den Computerclubs mitgeteilt, dass die Aktionsfläche für die Vereine in diesem Jahr nicht verfügbar sein wird. Wir finden das Sch…ade. Aus unserer Sicht ist das ein Schuß ins Knie und das Ende des „Elektronik“-Teils der Messe. Aber wie heißt es doch so schön: Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Veröffentlicht unter Events | Hinterlasse einen Kommentar

LOAD-Magazin #4

Load#4Große Überraschung am Donnerstag! Da lag doch ein gedrucktes Exemplar der Load #4 in meinem Briefkasten. Unverhofft kommt oft sagt der Volksmund und so war es auch hier, war die LOAD #3 doch nur als PDF verfügbar. Dieses Jahr hingegen kam das Magazin des VzEkC e.V. mal wieder ganz Analog auf Papier ins Haus!

Bisher kamen nur Mitglieder in den Genuß der VzEkC-Postille, aber ab sofort ist es jederman möglich sich ein gedrucktes Exemplar über eine kleine Spende an den Verein zu sichern (solange der Vorrat reicht).

Einen Überblick über den Inhalt gibt die zugehörige Vorschauseite, die auch zu den Artikel-Links führt. Wer sich die Spende sparen will, kann entweder selber Vereinsmitglied werden oder muss noch etwas warten, denn irgendwann wird die Load#4 auch als PDF-Version erhältlich sein.

Veröffentlicht unter Mags | Hinterlasse einen Kommentar

25 Jahre Digital Talk (DT 102)

Bei der Digital Talk (DT) reiht sich derzeit ein Jubiläum an das andere. Erst die hundertste Ausgabe, jetzt das 25-jährige Bestehen. Auch diese Ausgabe kommt wieder mit vier Diskettenseiten voll Info und Programmen. Der Download der Disk-Images ist für nicht-Abonnenten (und Emulatorbenutzer) wieder über die DT-Homepage möglich. Das übliche Begleitfaltblatt ist diesmal ein Miniheft und kann ebenfalls (als PDF) heruntergeladen werden. Es enthält einige hilfreiche Bilder zum Artikel über den „Datentransfer via RR-NET“.

Die Redaktion weist in ihrem Editorial darauf hin, dass es einige Preise zu gewinnen gibt, wenn man sich bis zur Deadline am 1. August mit einer Textzusendung an der nächsten DT beteiligt. Dem einen oder anderen verkannten Schriftsteller-Genie könnte das ja vielleicht als Ansporn dienen, ein paar Buchstaben aneinanderzureihen und diese literarischen Machwerke der Allgemeinheit zukommen zu lassen. Ich für meinen Teil werde es aber erstmal beim Lesen der DT belassen, finde ich doch kaum die Zeit hier irgendwas in meinem Blog zu schreiben.

Digital Talk Heft-Cover, Ausgabe102Ganz im Zeichen des Jubiläums. Das Titelbild des Minihefts zur aktuellen Ausgabe 102 der Digital Talk

Veröffentlicht unter Mags | Hinterlasse einen Kommentar