RETURN Sommer 2022

RETURN 49Vor ein paar Tagen lag die neueste RETURN (Heft 49) im Briefkasten. Der interessanteste Artikel war über den Sinclair Spectrum (und dort der Teil über das Reingeniering eines Spezialchips). Das sagt ja alles.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Zeitmaschine

Zeitmaschine
Heute im Forum64 gefunden. Ein Comic aus dem Jahr 2012.
(Wie konnte er mir nur so lange verborgen bleiben?)

Veröffentlicht unter Comic | Schreib einen Kommentar

LOAD-Magazin #8

LOAD #8Ist denn schon wieder Ostern? Ganz offensichtlich! Wie im letzten Jahr, so hat auch 2022 die LOAD-Redaktion passend für die Feiertage umfangreichen Lesestoff geliefert. Wer kein Mitglied im VzEkC ist, muss sich allerdings noch bis Mitte Mai gedulden, um sein persönliches Exemplar der Ausgabe 8 ordern zu können.

Wie im letzten Jahr gibt es auch diesmal wieder eine CD mit ergänzenden Informationen. Als nette Dreingabe erhält man damit zudem auch alle PDF-Versionen der vorangegangenen Ausgaben des Magazins. Der CD-Download is Passwortgeschützt und das Passwort steht… in der aktuellen LOAD.

Jetzt schon frei verfügbar ist die Link-Liste mit Quellen und weiterführenden Informationen zu allen Heftartikeln.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Todgesagte leben länger: Digital Talk #111

Die vorletzte Digital Talk (DT) stammte vom Dezember 2020 und auch im letzten Jahr mussten wir bis Weihnachten auf die neue Ausgabe warten. Manch einer wähnte das nahe Ende des Diskmagazins gekommen, doch stattdessen kam im März die DT #111 und für August ist schon die Nummer 112 angekündigt. Das Magazin hat jetzt eine neue Homepage auf Github.io.

Digital-Talk Heft 111
Das Disc-Cover der DT111 wie es bei mir eintraf. Das Design kann aber auch ganz anders aussehen.

Veröffentlicht unter C64, Mags | Ein Kommentar

RETURN Frühjahr 2022

RETURN 48Ende Februar erreichte mich die neueste RETURN (Heft 48). Mehr gibt es dazu leider nicht zusagen. Schade.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

RENUMBER (auch 2022 noch aktuell)

Man sollte meinen, dass 40 Jahre nach Erscheinen des Commodore 64 so grundsätzliche Dinge wie eine RENUMBER-Funktion ausoptimiert wären. Und das sowohl bezüglich Umfang, Geschwindigkeit, als auch Komfort. Weit gefehlt. Was einem C128-Nutzer nur ein leichtes Stirnrunzeln abringt (und ggf. bei sehr großen Projekten eine längere Kaffepause), treibt C64-Nutzer noch immer um.

Quicknum (atomcode)
Theoretischen Ansatz für ein RENUMBER-Programm. Grafik aus dem Forum64, erstellt von atomcode

Dass das Thema immer noch aktuell und spannend ist, beweist der Thread „Renumber als Assembler Code“ im Forum 64, den ich seit letztem August (!) verfolge und in dem heute atomcode die letzten Funktionstests seiner kompakten Luxus-Version erfolgreich abschließen konnte.

Wer Zeit hat, sollte sich diese nehmen und den ganzen Thread vom Start weg lesen. Man erfährt so, was es an andere Lösungen (und mit welchen Limitierungen) gibt und ganz nebenbei, dass das vielgerühmte Simons Basic nur die Zeilennummern, nicht aber die Referenzen umnumeriert (was nur bei konsequenter strukturierter Programmierung ohne fatale Folgen bleibt). Zusammen mit den theoretischen Überlegungen und experimentellen Programmierergebnissen ergibt sich eine durchaus interessante Lektüre.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Ein C64 Silvester Shirt? – Nicht wirklich!

Im Internet findet man unter den Stichworten C64 & Silvester ein Angebot von Shirts, die einen Bezug zum C64 haben sollen. Die Idee an sich ist gut, die Umsetzung leider ein schlechter Fake.
Silvester Shirt
Bildquelle: Screenshot von www.spreadshirt.de

Der verwendete Zeichensatz für den Befehl „celebrate „silvester“, run“ ist nicht der vom C64 sondern eine PC-Font-Variante, die Befehlssyntax falsch und die Feuerwerksexplosionen sollten eher so aussehen, wie letztes Jahr beschrieben und nicht wie abgebildet. Die Verwendung von Diagonalen passt hier einfach nicht. Daher: Setzen, sechs!

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Weihnachten auf dem Commodore 2021

Weihnachten auf dem Commodore 2021Heute im Briefkasten: Die 2021-Ausgabe aus der beliebten Reihe „Weihnachten auf dem Commodore“. Da es diesmal nichts zu knallen gibt, an Sylvester, tippe ich vielleicht das eine oder andere Listing in den Rechner. Denn das verbirgt sich hinter diesem DIN A5-Heftchen: 70 prallgefüllte Seiten mit BASIC-Programmen zum abtippen für C64 und Co.

Ich hatte vor gut einem Jahr schon einmal ausführlicher über dieses Fanprojekt aus dem Forum64 berichtet. Wer jetzt noch schnell zugreifen und das Heft bestellen will, kann das gern basierend auf den im Bestell-Thread angegebenen Infos versuchen.

Wie in den vergangenen Jahren geht der Dank an ZeHa, der mit viel Mühe und Engagement dieses Projekt stemmt. Und natürlich an alle Einsender der Programme, die wieder extra für diese Ausgabe erdacht und programmiert wurden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Weihnachten mit der Digital Talk

Unverhofft kommt oft! Nachdem es eine Zeitlang so aussah, als würde die Digital Talk (DT) – jetzt mit neuer Hompage – im Streit um persönliche Verletztheiten einiger Akteure untergehen, klopfte heute nicht der Weihnachtsmann sondern der Postbote an der Haustür und überbrachte die Ausgabe #110 des Diskmagazins. Rechtzeitig zum Fest der Liebe!

Digital-Talk Heft 110
Die DT mit Zusatzmaterial (das ich an den nächsten Tagen genauer studieren werde)

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Spiele die sich selber spielen

Menschen, die selber spielen war gestern, heute läßt man Spiele sich selber spielen. Bisher kannte man das von klassischen Spielautomaten, die kurze (oder auch längere) Sequenzen des Spiels automatisch ablaufen ließen, um den nächsten zahlenden Spieler anzulocken. Doch dieses Konzept wurde inzwischen auf die Spitze getrieben. Den Spieler braucht es nicht mehr, es braucht nur noch den Starter. Der startet das Spiel und das spielt sich von allein. Der Mensch darf zuschauen. Klingt verrückt? Dachte ich bis gestern auch!

Jumpy 64Dann hat staffelschnatzer im Forum64 sein Jumpy 64 publiziert. Geschrieben in Basic V2 (allerdings compiliert) hüpfen 8 Avatare stellvertretend für 8 „Mitspieler“ um die Wette. Bis auf die Vergabe der Namen der Mitspieler und die Festlegung der Rundenzahl, bleibt jedoch für die „Mitspieler“ nichts weiter zu tun, als abzuwarten wer gewinnt. Langweilig? Sicher, wenn man allein zu Hause sitzt! Aber, der Autor schreibt dazu „Damit kann man eine Veranstalltung mit einem Großbildschirm mit einem Spielchen nebenher ergänzen und Wetten abschließen…“. Was soll ich dazu sagen? Recht hat er! Ich könnte mir das als Gaudi bei der nächsten Bunkerparty gut vorstellen (falls denn jemals wieder eine stattfindet).

Die Spielregeln und den Download findet man hier: https://www.forum64.de/index.php?thread/121664-und-wieder-ein-sich-selbst-spielendes-spiel-jumpy-64/

Veröffentlicht unter Allgemein | Ein Kommentar