Monatsarchive: April 2009

Gut besuchte HomeCon in Rhein-Main

Am letzten Samstag (25.4.2009), bei strahlendem Sonnenschein, fand es endlich statt, das erste Homecomputer- (und Consolen-) Treffen (HomeCon) im Rhein-Main-Gebiet. War der Besucheransturm zu Beginn (um 10.00) noch etwas verhalten, so drängelten sich gegen Mittag mehr als 30 Leute im Bürgerhaus Froschhausen, um zu fachsimpeln zu spielen oder auch zu programmieren.

Eine gute Anfahrtsbeschreibung, genügend Parkplätze, ein passender Saal und freier Eintritt, was wünscht man sich mehr? Die Organisatoren, Hessi und Quarkbeutel, hatten sogar ihre Familien eingespannt, um die Besucher mit Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke zu versorgen.

Zu sehen gab es alles, was Rang und Namen hat: VC20, C116, C64, SX64, DX64 (aka C65), C128, Atari 800, CPC 6128, Amiga, Amiga CDTV, Bit90, Vectrex und Konsolen, Konsolen, Konsolen. Für mich am interessantesten war Hans‘ TI 99/4A mit riesiger Erweiterungsbox. Nicht, dass ich jetzt einen solchen Rechner haben wollte, aber immerhin konnten in einem langen Gespräch einige Vorurteile durch Fakten ersetzt werden. Was nichts daran ändert, dass ich die Systemarchitektur immer noch als abenteuerlich ansehe; interessant, sogar sehr intertessant und seiner Zeit in manchen Dingen voraus, aber eben abenteuerlich.

Auch für die Veranstalter hatte sich die Sache gelohnt. Zumindest für Hessi. AntaBaka und sein Game-Gear-Reparaturservice sorgten für Begeisterung. Und auch bei Quarkbeutels Philips G7000 fand er den vom letzten (ver)Bastler verursachten Fehler.

1. HomeCon 2009: Gamer

Von allen sie umgebenden Dingen völlig unberührt, spielten zwei Fußballjunkies am Amiga ein Match nach dem anderen. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, kamen sie am Vormittag, bauten auf, zockten, zockten, zockten, bauten am späten Nachmittag wieder ab und gingen. Dabei warfen sie noch sowas wie ein, „es war prima hier, wir kommen beim nächsten mal wieder“ in die Runde. Ich frage mich nur, was sie außer ihrem eigenen Bildschirm sonst noch gesehen haben?

Gegen 19.00 hatten sich dann die Reihen gelichtet. Sieben unentwegte wollten jedoch nicht aufgeben und erst gegen 22.30 Uhr wurde der letzte Rechner ausgeknipst und der Saal geräumt. Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, die nach einer Fortsetzung ruft.

Links:
Meine Bilder von der 1. HomeCon 2009
Homepage der HomeCon
Die Diskussion zur 1. HomeCon im Forum 64

Veröffentlicht unter Events | 1 Kommentar

Nerds, Geeks & Freaks #2

Comic: Der Tag danach (TN)

Die erste HomeCon 2009 war gut besucht. Bilder folgen in einigen Tagen.

Veröffentlicht unter Comic, Events | Hinterlasse einen Kommentar

Nerds, Geeks & Freaks #1

Comic HomeCon 2009 (TN)

Auf geht’s zur HomeCon 2009 am 25. April 2009 ist das Bürgerhaus in Seligenstatt-Froschhausen (Seligenstatt liegt an der A3 zwischen Frankfurt und Aschaffenburg).

Veröffentlicht unter Comic, Events | 1 Kommentar

Ergebnis der 4k BASIC Compo

Gestern um 23.55 Uhr endete die Abstimmung zur 4k BASIC Compo im Forum64. Neun Beiträge waren eingegangen. Der Sieger, Stakk Raize (von zerozillion), hat einen gewaltigen Vorsprung vor dem restlichen Feld. Mit einem 5. Platz ist mein vollkommen actionloses Knobelspiel Distichon wohl noch gut bedient. Die Compo hat inzwischen auch einen Eintrag in der CSDB.

Ergebnis der 4k BASIC Compo

Mein persönlicher Favorit war Driller. Einfache, saubere Steuerung und klares Spielziel, also alles was man braucht, für 5 Minuten Spaß. Gorilla, das Bananen-Werfer-Spiel, ist auch ganz lustig, ich habe aber nicht begriffen, warum die gleiche Winkeleinstellung bei den beiden Affen zu dermaßen unterschiedlichen Ergebnissen führen kann (nein, es liegt nicht am Wind). Zu Stakk Raize ist noch zu sagen, das es mir im VICE-Emulator nicht gelungen ist auch nur 10 Etagen zu stapeln (ungenaue Steuerung). Das gute Abstimmungsergebnis läßt sich daher wohl nur erklären, dass viele das Spiel auf einen echten CeVi geladen haben, denn dort, so sagt man, arbeitet die Steuerung sauber. Es geht halt nichts über das Original!

Veröffentlicht unter Compo | Hinterlasse einen Kommentar

Wahre Fans (5)

Darüber, dass sich Commodore-Fans passende Kfz-Kennzeichen für ihr Auto aussuchen, wurde hier schon berichtet. Seit dem 27. März 2009 ist das Thema „KFZ Kennzeichen mit C64 Bezug“ auch Gegenstand einer Diskussion im Forum64.

C64-Motorrad

Als eines der schönsten Beispiele darf wohl das hier abgebildete chromblitzende C64-Motorrad angesehen werden (Bildwiedergabe mit freundlicher Genehmigung des Besitzers: BasicV2). Wer da nicht neidisch wird, ist entweder kein wahrer Commodore-Fan oder hat einfach keinen passenden Führerschein.

(wird fortgesetzt)

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

64er CD 1/2009

Logo der 64er Letzte Woche war es wieder soweit. Die Ausgabe 1/2009 der 64er CD lag zusammen mit der PCgo! im Briefkasten. Und endlich habe ich auch ein wenig Zeit gefunden, um auf der CD herumzustöbern. Das Ergebnis läßt sich ganz kurz so zusammenfassen: Meinem Bericht zur 64er CD 2/2007 ist (fast) nichts hinzuzufügen. Alles was schon damals geschrieben wurde, trifft auch diesmal zu.

Das in Klammern gesetzte „fast“ betrifft das Verzeichnis \c64endings. Dazu heißt es im Begrüßungstext der CD: „Sie wollten schon immer einmal wissen, wie ein bestimmtes C64-Game eigentlich zuende geht? Die hier gespeicherten Videos … verraten es Ihnen. Die Game-Enden durften wir mit freundlicher Genehmigung der Betreiber von C64-Endings auf die Silberscheibe packen. Auf der Webseite finden Sie hunderte weitere Dateien, außerdem betreibt C64-Endings auch einen eigenen YouTube-Channel.“

Neben den Videodateien befinden sich auch spielbare Programmversionen der betreffenden Games als PRG-Dateien auf der CD. Es handelt sich dabei um spezielle Trainerversionen, was sich in einer gwissen Unverwüstlichkeit der Spielerfiguren äußert. Die Spiele wurden zudem kurz vor dem Spielende „eingefroren“, so dass man manchmal die letzten Sekunde selbst durchspielen kann. Rechtsfragen bezüglich der Veröffentlichung solcher Progrämmchen sollen hier lieber ausgeklammert bleiben.

Der Rest sind aktuelle PC-Tools, aktuelle Demos, aktuelle Magazine (als PDF oder auf Disk; Stand Anfang März 2009) und aktuelle Games. Naja, ein Mood-Preview von 1996 ist dann doch nicht ganz sooo aktuell …

Veröffentlicht unter Mags | 5 Kommentare

Wii Nunchuk Interface für den C64

Jeff Ledger, dem einen oder anderen bekannt vom Petscii-Forum, berichtet in seinem Oldbitcollector-Blog (Beitrag vom 3. März), wie er den Nunchuk-Controller der Nintendo Wii an den Commodore 64 angeschlossen hat: „This interface uses the same transistor switching for the joystick, switching out the Accelerometer for a Wii controller. If there is interest, I will make this setup available as a kit from Gadget Gangster in the near future.“

Wii Nunchuk für den C64
Bild: Jeff Ledger, learn1thing.blogspot.com

Jeff hat auch ein kleines Video auf YouTube eingestellt, wo er den Controller in Aktion zeigt und „Master of the Lamps“ spielt.

Veröffentlicht unter C64, Hard | 1 Kommentar