Spiele die sich selber spielen

Menschen, die selber spielen war gestern, heute läßt man Spiele sich selber spielen. Bisher kannte man das von klassischen Spielautomaten, die kurze (oder auch längere) Sequenzen des Spiels automatisch ablaufen ließen, um den nächsten zahlenden Spieler anzulocken. Doch dieses Konzept wurde inzwischen auf die Spitze getrieben. Den Spieler braucht es nicht mehr, es braucht nur noch den Starter. Der startet das Spiel und das spielt sich von allein. Der Mensch darf zuschauen. Klingt verrückt? Dachte ich bis gestern auch!

Jumpy 64Dann hat staffelschnatzer im Forum64 sein Jumpy 64 publiziert. Geschrieben in Basic V2 (allerdings compiliert) hüpfen 8 Avatare stellvertretend für 8 „Mitspieler“ um die Wette. Bis auf die Vergabe der Namen der Mitspieler und die Festlegung der Rundenzahl, bleibt jedoch für die „Mitspieler“ nichts weiter zu tun, als abzuwarten wer gewinnt. Langweilig? Sicher, wenn man allein zu Hause sitzt! Aber, der Autor schreibt dazu „Damit kann man eine Veranstalltung mit einem Großbildschirm mit einem Spielchen nebenher ergänzen und Wetten abschließen…“. Was soll ich dazu sagen? Recht hat er! Ich könnte mir das als Gaudi bei der nächsten Bunkerparty gut vorstellen (falls denn jemals wieder eine stattfindet).

Die Spielregeln und den Download findet man hier: https://www.forum64.de/index.php?thread/121664-und-wieder-ein-sich-selbst-spielendes-spiel-jumpy-64/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Spiele die sich selber spielen

  1. Fraggle sagt:

    Coole Idee, ich selbst versuche wieder mal ein selbst spielendes Mastermind zu programmieren.

    Gerade in der heutigen Zeit ist die KI der Computerspieler (Bots) extrem fortgeschritten, und diese sind auf Anhieb nicht mehr von menschlichen Spielern zu unterscheiden. Erst längeres Spielen lässt die KI ein wenig durchleuchten, da der Computerbot Leistungsgrenzen hat, d.h. nichts an Performance dazugewinnt, und sein Verhalten nicht abwechslungsreich genug gestaltet.
    Bei bangoo.io (leider längst vom Netz genommen), einem soccer-artigen Spiel hatte ich nichtsahnend Tage gebraucht, um die Bots als solche zu erkennen…
    =>
    Man könnte solche KI sicherlich auf dem PC laufen lassen, und ihn selbstlernend PacMan etc. auf dem C64 spielen lassen. Das wäre eine Show!!
    Btw. coole Site hier, thanks! Und keine Angst, der C64 bleibt am Leben, auch wenn sich nicht jedes Jahr da etwas tut.
    P.S. Vielleicht gibt´s bald einen Mensch-Simulator, der dein Leben lebt, sodaß du dich auf was anderes im Hintergrund konzentrieren kannst… Das Konzept hat man schon erfunden: Man kann zukünftig Roboter kaufen, und diese für einen arbeiten lassen (also vermieten). Praktisch ist das!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.