Monatsarchive: Juli 2007

Mein sein!

Geschafft! Noch bevor das Möbelhaus „Möbelcity Wesner“ in Höchst (Frankfurt am Main) endgültig seine Pforten schließt, konnte ich heute zwei C64-Attrappen erwerben! Was vor vier Wochen noch nicht möglich war, ging heute problemlos über die Bühne.

Nachdem ich die beiden Plastikteile in ihren Verstecken aufgespürt hatte, sie fristeten zusammen mit anderen Dekoresten ihr tristes Dasein in dunklen Ecken und warteten auf ihr letztes Stündchen (im Schredder?), denn es gibt inzwischen keine Büromöbel mehr, auf denen sie hätten herumstehen können, wies mir ein Verkäufer den Weg zur „Boutique-Kasse“. Dort angekommen betrachtete ein Oberverkäufer die schwarzen Kunststoffattrappen eine Weile, sagte „5 Euro das Stück“ und nur zwei Minuten später war ich stolzer Besitzer von zwei (etwas ramponierten aber sonst gut erhaltenen) C64-Repliken aus Plastik.

Zwei Attrappen im Wohnzimmer

Wie man sieht, sind die beiden Deko-64er reichlich verstaubt und bedürfen einer gründlichen Reinigung. Zum Glück gibt es keine Risse oder gar ausgebrochene Ecken. Ein paar kleine Kratzer sind jedoch schon zu beklagen.

Defektes Logo

Ein größeres Problem sind die fehlenden bzw. stark beschädigten Commodore-Logos. Hier haben böser Buben Hände an den Metallfolien herumgeknibbelt, bis das Commodore „C“ und der „C64“ Schriftzug zerstört waren.

Veröffentlicht unter Allgemein, C64 | 1 Kommentar

C64 Geburtstagstasche

Das Forum64 ist immer wieder Quelle „unbezahlbarer“ Informationen. In der Laberecke startete unlängst eine Diskussion zum Thema „Commodoretasche für lau“ (Anmeldung im Forum erforderlich). Es gab dort einen Link auf einen Shop, der Photos auf diverse Objekte bannt und als Geschenkartikel ausliefert.

Neben Tassen und T-Shirts konnte man auch eine Tasche bedrucken lassen. Der Reiz der Tasche war ihr Preis (unter 5 Euro), was zusammen mit den Versandkosten (unter 5 Euro) durch einen 10-Euro-Gutschein abgedeckt werden konnte. Die Codenummer für den Gutschein wurde auch gleich mitgeliefert und so bestellte die Forumsgemeinschaft munter Taschen mit Aufdrucken mit verschiedenen Commodoremotiven; dank des Gutscheins vollkommen umsonst. Angeblich soll der Gutschein inzwischen ungültig sein (warum wohl?).

Tasche mit 25-Jahre-C64 Aufdruck

Ich war mit meiner Bestellung schnell genug und habe gestern meine Tasche erhalten. Als Motiv hatte ich mein 25-Jahre C64 Geburtstagslogo gewählt. Das Foto zeigt die Tasche hübsch drapiert auf einer Commodoreverpackung. Ganz perfekt ist das Ganze noch nicht, denn dem aufgeflockten Motiv fehlt etwas die Brillianz und es ist etwas zu dunkel geraten, aber „für lau“ ist es allemal gut genug!

Nachtrag 10.10.2007:
Ich habe das Motiv etwas aufgehellt und Grafikfehler beseitigt. Da ich darauf angesprochen wurde, stelle ich die Datei (545 KB) für kurze Zeit als Druckvorlage zum Download zur Verfügung.

Veröffentlicht unter Allgemein, C64 | 1 Kommentar

RGB zu VGA Konverter für C128?

Der RGB-Modus (VDC-Chip) des C128 ist zugleich seine Stärke und Schwäche. So hebt ihn die damit verbundene glasklare 80-Zeichen-Darstellung vom Gewuschel des C64 (40-Zeichen, VIC-Chip) ab und ermöglicht professionelles Arbeiten (jedenfalls was man Ende der 80er Jahre darunter verstand). Andererseits sterben langsam aber sicher die guten alten 1901-RGB-Monitore dahin und auch der 1084S wird immer seltener. Ersatz ist dringend erforderlich!

Während man für den 40-Zeichen-Modus entsprechende Konverter von S-Video auf VGA erwerben oder das S-Video-Signal sogar direkt an einige (teure) TFT-Monitore anklemmen kann, sieht es bei RGB düster aus. Zwar gibt es Möglichkeiten ein Monochromsignal zu übertragen (dafür waren früher diverse „Monitorumschalter“ erhältlich), doch wer will Schwaz-Weiß, wenn er zuvor Bunt hatte?

Schon vor einigen Jahren startete ein hoffnungsfroh stimmendes Projekt für einen RGB-VGA-Konverter (The C=VGA adaptor), doch seit langer, langer Zeit gibt es keinen Fortschritt mehr und man muss das ganze inzwischen als gescheitert ansehen.

CGA2VGA Adapter

Doch gute Nachrichten kommen jetzt aus Down Unter. Mangelore berichtete in comp.sys.cbm und im Commodore 128-Forum von Commodore 128 Alive über seine Erfahrungen mit einem neuen Adapter aus Taiwan (ACV-011), einem CGA/RGB zu VGA-Wandler, den er zur Zusammenarbeit mit dem C128 überreden konnte.

Das ganze funktioniert im Standardmodus tadellos und wie so eine 80-Zeichen-Darstellung auf einem TFT aussieht, kann man auf der Homepage von Kevin Krausnick bewundern. Inwieweit allerdings auch exotische Grafikformate von Basic 8 und Graphic Booster 128 unterstützt werden, muss wohl erst noch erforscht werden.

Veröffentlicht unter C128 | 1 Kommentar

BCC-Party (natürlich in Berlin)

Update (17.10.2007): Neuer Partytermin ist der 3. und 4. November 2007.

Der Berlin C64 Club (BCC) plant vorraussichtlich für Ende Juli oder später im August seine erste C64-Party in Berlin. Details sollen demnächst im Blog des BCC bekannt gegeben werden.

Logo BCC

Der BCC ist – Leser des Forum64 sind da bestens informiert – seit geraumer Zeit regelmäßig auf der ComBär vertreten (das ist eine Computerbörse / Schnäppchenmesse in Berlin). Bild von der ComBär Mai 2007 Der interessierte Besucher bekommt dort Spielecompos, aktuelle Demos, alte Computerzeitschriften zum Stöbern oder Mitnehmen, aktuelle Magazine (RETRO Magazin, Lotek64, Mumpitz u.a.), und Neuigkeiten über Hard- und Softwareentwicklungen geboten.

Wer sich also zum Zeitpunkt der Party oder der nächsten ComBär in Berlin aufhält, sollte dringend mal vorbeischauen.
[PS: Beste Grüße an MacGyver, Thunder.Bird und Doc Phura]

Veröffentlicht unter Allgemein, Events | 1 Kommentar