Tagesarchive: 10.11.2012

Tetris für den CBM 3032

Hinweis (Nachtrag vom 21.02.2014): Wie sich anhand der Originaldateien (Download von zimmers.net) nachweisen läßt, wurde Pet Tetris nicht 2012 von Elmar Trojer sondern bereits 2010 von Tim Howe programmiert (bitte dazu auch die Kommentare lesen). Dieser Blogbeitrag ist diesbezüglich also als „historisch“ anzusehen. Ansonten fehlen mir hier erstmal die Worte.

Bereits im Mai diesen Jahres wurde Pet Tetris (Petris), ein Tetris-Clone für den Commodore CBM 3032, veröffentlicht. Autor, Elmar Trojer, hat das Programm mit CC65 erstellt, nachdem er einen CBM 3032 geschenkt bekommen hatte. Wie die nachfolgenden Abbildungen zeigen, ist die Umsetzung grafisch ansprechend gelungen. Warum Tetris nicht bereits zuvor in angemessener Qualität für die PETs dieser Welt verfügbar war, wird wohl ewig ein Rätsel bleiben. Dass zum Zeitpunkt des Erscheinens von Tetris die CBMs bereits ihren Zenit überschritten hatten, kann wohl kaum als ausreichende Erklärung dienen.

Petris Titelbildschirm
Titelbildschirm von Pet Tetris

Wer keinen CBM 3032 sein eigen nennt und Emulatoren nicht mag oder einfach mal sehen will, wie andere Petris spielen, kann sich ein Video dazu anschauen. Wer lieber selber spielt, kann das Programm aus dem Blog des Autors herunterladen (Deeplink: Download).

Petris Spielsituation
Die fehlenden Farben wurden durch Raster und Grafikzeichen ersetzt

In der Vergangenheit veröffentlichte Tetris-Versionen für PET- und CBM-Rechner waren entweder einfache BASIC-Programme die allenfalls als Machbarkeitsstudien bezeichnet werden können oder es handelte sich um „Abfallprodukte“ anderer Projekte.

Bedauerlicherweise ist Pet Tetris nur auf einem CBM 3032 mit naturwissenschaftlich/technischer Tastatur lauffähig, die Businesstastatur wird nicht unterstützt. Dass es auf einem PET 2001 nicht funktioniert ist nachvollziehbar, zu groß sind hier die Unterschiede in der Speicherbelegung. Auf einem CBM 4032 startet das Spiel zwar, doch auch hier kommt es zu Problemen. Das Spiel läuft immer im Kleinschrift- anstatt im Grafikzeichensatz und zwischen den Zeilen werden Blankzeilen eingefügt (hier liegt eine Inkompatibilität mit dem CRTC-Chip vor, eventuell funktionieren daher Rechner mit alter 3000er-Platine und einem BASIC 4 Upgrade-ROM, dies konnte ich aber leider nicht testen). Auch die Steuerungstasten funktionieren auf einem 4000er nicht richtig. Das ist sehr bedauerlich, denn der Aufwand, diese Inkompatibilitäten zu beheben hält sich sicher im Rahmen und wäre die Mühe wert.

Veröffentlicht unter CBM, Soft | 4 Kommentare