Zurück zu den PET-Wurzeln (2. Tag)

Hallo von der HobbyTronic 2007! Heute haben wir endlich einen Internetzugang. Nach etwas chaotischen Beginn – alles andere wäre wohl nicht angemessen – ist daher jetzt erstmals Zeit was „sinnvolles“ zu machen.

Alpha 5 auf dem PETEiner der Blickfänger am Stand ist ein alter PET mit MickyMaus-Tatstatur und schwarz/weiß-Bildschirm. Da eine simple Einschaltmeldung auf die Dauer ziemlich langweilig wirkt, wollten wir ein etwas „interaktiveres“ Programm laufen lassen.

Auf meinem PC hatte ich ein D64 meiner (zwanzig Jahre alten) ActionGames für den CBM 4001 Series. Die Wahl fiel auf Alpha 5, da hier nur wenige Pokes anzupassen waren.

Da wir gestern noch „netzlos waren“ und keine Referenzliste vorlag, musten die Pokeadressen erst durch mühsame Analyse der ROMs von CBM und PET ermittelt und umgerechnet werden.

Das alles wurde auf dem PC mit VICE durchgeführt. Aus dem D64 wurde die PET-Programmdatei dann mit dem D64Editor extrahiert und auf PC-Diskette geschrieben. Vor dort führte der Weg dann zum C128 D mit FD-Laufwerk. Dort trat dann LittleRedReader V.2.80 in Aktion und kopierte das Programm endlich wieder auf eine „echte“ Diskette.

Wie man weiß, ist beim PET der IEEE-Bus nicht funktionsfähig. Mit der Disk konnten wir also nicht viel anfangen – wir brauchten ein Tape! Eine Datasette war verfügbar, doch wegen des unterschiedlichen Basicstarts und der Tatsache, dass der PET keinen „Verschiebelader“ hat wie der C64, konnten wir das Programm nicht einfach mit Load und Save von Disk auf Band übertragen. Erste Versuche mit Kopierprogrammen waren erfolglos, also wurde auf dem C64 (C128 im C64-Modus) ein PET-Emulator gestartet. Dieser war zwar nicht in der Lage das Spiel ablaufen zu lassen, aber er war perfekt als Kopiermaschine zu gebrauchen. Das Tape wurde vom PET anstandslos akzeptiert und voila! nun läuft Alpha 5 auch auf einem echten PET.

Alpha 5: Rücksturz zur Erde
Premiere (nach über 20 Jahren): Alpha 5 auf einem echten PET

Dieser Beitrag wurde unter CBM, Events veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.