Text-Decoration mit dem CBM 8296

Textformatierungen wie Fettschrift oder unter- bzw. durchgestrichener Text sind einem CBM-Rechner fremd. Alles was er kann ist „normal“ und „revers“. Der VDC des Commodore 128 bietet da von Haus aus schon mehr Möglichkeiten (blinken, unterstreichen) und mit ein paar Tricks läßt sich auch noch mehr rauskitzeln. Der moderne, web-orientierte Mensch kann sich derartige Beschränkungen heute allerdings kaum noch vorstellen (vergl. CCS-Eigenschaft text-decoration).

Doch man muss sich ja nicht mit allen Unzulänglichkeiten abfinden. Das dachte wohl auch for(;;) aus dem Forum64. Er schreibt dazu in seinem Beitrag text-decorations: „Eigentlich kann man auf den PETs nicht unterstreichen, nicht fett schreiben und auch nicht Text durchstreichen. Eigentlich.“ Und er liefert auch gleich den Fotobeweis, dass es doch geht:

Text-Decorations auf einem CBM-Rechner [Bildquelle: for(;;)]

Wie for(;;) weiter ausführt, besteht der Trick darin, bei jedem Interrupt die Bildschirmseite zu wechseln. Aus zwei abwechselnd dargestellten Seiten entsteht so für das Auge ein Mischbild. Im Forum64 liefert er auch gleich den dokumentierten Quelltext für diese Spielerei.

Wie bei Interlace zu erwarten, stört leider das damit verbundene, hier recht stark ausgeprägte Flimmern. Der Trick ist zudem auf den CBM 8296 beschränkt. Nur dieser Rechner kann zwischen zwei Bildschirmseiten (Standard ab $8000 und zusätzlich ab $8800) umschalten. Den anderen Exemplaren mangelt es an der Umschalttechnik bzw. am RAM.

Leider fehlte dem Forumsbeitrag die entsprechende Demo zur Erzeugung des Textes auf dem Foto. Ich habe mir deshalb mal die Mühe gemacht und das nachprogrammiert. Die Assemblerroutine habe ich dann noch um eine Kopierroutine für den Bildschirminhalt erweitert. Wer keinen echten 8296 zum Testen hat, kann das Demoprogramm in VICE ausprobieren. Die gezippten PRG-Dateien sind von jedem (virtuellen) Laufwerk lauffähig.

Dieser Beitrag wurde unter CBM veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.