Digimaster 128

Vor nicht ganz einem Monat hat Hydrophilic das Programm Digimaster 128 veröffentlicht. Es basiert auf Digimaster 64 von Chris Brenner und dient zum Aufnehmen und Bearbeiten digitalisierter Töne (digital audio). Das Programm unterstützt den Sound Ultimate Xpander 6400 (SUX 6400) [Forum64] zum Samplen.

Digimaster 128 - Directory Digimaster 128 - Wave

Die C128-Version wurde direkt auf Basis des Programmcodes der C64-Version erstellt, deshalb läuft sie auch nur im 40-Zeichen Modus. Zur Anpassung an die spezielle Speicherkonfiguration des C128, mussten Code und Daten verschoben und modifiziert werden. Der Audiospeicher wurde in Bank 1 verlegt. Das erlaubt nun Samples von bis zu 64000 Bytes!

Weitere Vorteile der C128-Version: automatische Erkennung von PAL / NTSC, kürzere Ladezeiten der Samples (C128-Burstmode), höhere Sampling- und Abspielraten bei Nutzung des 2 MHz-Modus der CPU.

Die Programmdiskette (siehe Downloadlink unten) enthält auch einige Beispielsamples. Meine allerersten Testergebnisse in VICE waren allerdings sehr enttäuschend, was nicht daran lag, das die letzte Datei fehlerhaft ist und sich nicht laden läßt, sondern daran, das beim Abspielen der Samples kaum ein Ton zu hören war. Die Ursache war allerdings rasch gefunden. Die oberen Einstellmöglichkeiten für die Art der SID-Emulation in VICE (FastSID, ReSID) sind schlichtweg unbrauchbar. Digitalisierte Audiodaten benötigen eine bessere Emulation. Die in der Auswahl am unteren Ende befindlichen Einträge (ReSID-fp) liefern fast alle einen passablen Klang.

Die VICE-Erfahrungen legten die Verwendung echter Hardware nahe. Und so habe ich heute sowohl einen C128-Türkeil als auch einen C128D-Blech aus dem Kellerexil befreit und mit Digimaster 128-Samples gefüttert. Beide Geräte klangen gleich und es gab keine Probleme mit den Samples. Leider störte ein gewisses hochfrequentes Hintergrundpfeifen den ungetrübten „Audiogenuss“. Den einen oder anderen Kompromiss muss man bei so alter Hardware wohl eingehen.

Diskussion und Download (nach Anmeldung): www.commodore128.org

Dieser Beitrag wurde unter C128, Soft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.