HE2011: Schock lass nach!

Ja, das war schon ein kleiner Schock: Frank und mit ihm die RETURN konnten nicht auf die Messe kommen. Aufgrund einer technischen Panne ist er in seiner Firma unabkömmlich. Die Nachricht ereilte uns einen Tag vor dem Aufbau des Messestandes und brachte natürlich die ganze Planung durcheinander. C’est la vie.

Ein kleines Fiasko auch bei meinen aktuellen Projekten. Die Weiterentwicklungen am Emulator haben sich im Feldtest (echter C128) als nicht lauffähig erwiesen. Ein paar Sachen lassen sich erklären (und somit lösen), andere Effekte stellen noch Rätsel dar. Traue nie einem Emulator!

Eine weitere schlechte Nachricht überbrachte Der Suhler: das Frühjahrstreffen 2012 der GIG-Süd in Suhl fällt aus. Es ist nicht das Ende, nur eine Pause – mal sehen …

Bisher hatte ich noch keine Gelegenheit, mich auf der Messe umzusehen. Die Angebotspalette soll aber so doll nicht sein. Der Verkaufsbereich wird immer kleiner, der Eventbereich größer. Ob das Konzept auf Dauer tragfähig ist? Ich werde mich morgen mal selber kundig machen.

HE2011 Bilder vom 1. Tag

Aber es gibt natürlich auch erfreuliches zu berichten. Kurz vor meiner Abreise hatte ich noch ein Päckchen aus USA im Briefkasten: Ein EPROM-Adapter für den berühmten Sockel U39 im C128. Ich hoffe, in den nächsten Tagen Gelegenheit zu bekommen, das Teil zu testen.

Skern hat eine große Kiste mit neuen IEC2ATA-Platinen mitgebracht. Wer also einen Bausatz haben will: ab nach Stuttgart. Weiterhin hat er auch noch jede Menge Adapterplatinen dabei, um den größeren ATmega 128L anstelle des ATmega 162 im IEC2ATA verwenden zu können. Der größere Chip ist erforderlich, um den Programmcode für eine bessere Laufwerkemulation unterbringen zu können.

Gerade eben hatten wir Besuch von einem Kamerateam. Das Online-Medien-Management.TV ist ein studentisches Lehrprojekt an der Hochschule der Medien Stuttgart. Der Webcast wird über die Website, iTunes und YouTube verbreitet. Oliver durfte ein Interview geben und es soll in etwa 14 Tagen zu sehen sein (<lästermodus>bei Studenten dauert sowas halt immer etwas länger</lästermodus>).

Dieser Beitrag wurde unter Events veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu HE2011: Schock lass nach!

  1. Frank sagt:

    Die Commodore Connection Line wartet auf der H&E 2011 mit einer grandiosen Neuerung auf: ein neues, phantastisches, beleuchtetes Logo schwebt über den Köpfen der Besucher. Klasse Sache! Großes Lob an die Macher!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.