Killerpoke für VICE

Der „Killerpoke“ (oder „Killer-Poke“) ist wohl eines der kuriosesten Phänomene in der Geschichte der CBM-Computer. Man kommt einfach nicht darum herum, ihn irgendwann zu erwähnen und er hat es sogar bis in die englische Wikipedia gebracht. Doch während dieser Softwarebefehl tatsächlich in der Lage ist Schaden an echter Hardware auszulösen, bleibt der Emulator VICE davon unbeeindruckt.

Killerpoke für VICEEin Klick auf dieses Bild startet ein kurzes Video

Bei meinen Untersuchungen zu einem spielunfreudigen CBM 8032 bin ich jedoch unlängst auf einen „Killerpoke“ für VICE gestoßen. Wie im Artikel vom Dezember nachzulesen ist, kann man mit nur zwei POKEs bei CBM-Rechnern (die mit einem 6545 CRTC-Videochip ausgerüstet sind) die Anzahl der Rasterzeilen pro Textzeile umdefinieren, damit zusätzliche Rasterleerzeilen erzeugen und so die Lesbarkeit des Textes verbessern:

POKE 59520,9: POKE 59521,X : REM Selektiere Register 9 & setze Wert X

Wenn man den Wert X unter den Standardwert 7 absenkt, wird die Anzahl der dargestellten Raster­zeilen verringert und man sieht Zeichen, die unten „abgeschnitten“ sind. Man könnte sich vorstellen, dass, wenn man den Wert schrittweise von 7 bis Null reduziert, die Zeichen in sich zusammenfallen und damit ein schöner Demo-Effekt entsteht. Ob das ganze auf echter Hardware funktioniert oder ob diese darauf verschnupft reagiert, konnte ich nicht prüfen, da mein eigener 8032 schon defekt ist. Ich will auch niemanden auffordern, sein Gerät durch solche Experimente eventuell zu schrotten. Aber ein Emulator sollte das irgendwie darstellen können … dachte ich.

Interessanterweise reagiert VICE auf die Verringerung von X etwas unerwartet. Die Werte von 7 bis 2 liefern das gewünschte Ergebnis. Die Zeichendarstellung wird bis auf zwei Rasterzeilen reduziert. Die Werte 1 und Null führen hingegen dazu, dass der Emulator (also die emulierte Hardware) einen Totalcrash hinlegt. Dieser Crash zieht nicht nur die Emulation in den Abgrund, sondern gleich das ganze Programm. Das Menü ist nicht mehr ansprechbar, die Anwendung ist tot. Getestet wurde die 4032 und die 8032-Emulation mit VICE 2.4 unter Windows 8.1.

Dieser Beitrag wurde unter CBM veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Killerpoke für VICE

  1. Ja sagt:

    Fehlerberichte hier abgeben. Danke!

  2. wte sagt:

    Vielleicht ist es ja gar kein Fehler, sondern tatsächlich nur eine perfekte Emulation 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.