Keyrah: C128D-Tastatur am PC (Teil 2) *

Und hier die Fortsetzung… [siehe: Keyrah: C128D-Tastatur am PC]

Wie die Anleitung schreibt, soll man Keyrah nicht ohne Gehäuse verwenden. Das ergibt sich von selbst, wenn man die Platine in einen Computer (C64 oder C16) einbaut. Im Falle einer C128D-Tastatur ergibt sich hingegen nur ein Problem. Das haben auch die Hersteller gewußt und regen an, im Falle einer C128D-Tastatur ein wenig kreativ zu werden und auf jeden Fall die Lötseite von Keyrah vor Kurzschlüssen zu schützen.

Da die Plastiktüte, in der sich die Platine befand, nur so groß ist wie das Bauteil selbst, wurde meine Kreativität auf eine harte Probe gestellt (ich hätte sonst einfach alles eingetütet und fertig!). Das nächstliegende (im wahrsten Sinne des Wortes) war dann der Karton in dem die Tüte mit der Platine geliefert wurde. Und oh Wunder, bei eingestecktem Tastaturstecker passte die Breite geradezu perfekt. Schwups noch ein paar Löcher in den Karton gebohrt (für USB-Anschluss und Kippschalter) und fertig war mein Gehäuse. Hübsch bedruckt ist es auch (wer braucht da noch „Modding“?).

[KeyrahBoxClose] [KeyrahBoxOpen]

2. Nutzung von Keyrah im VICE C64-Emulator
Wird die Tastatur im VICE-Emulator benutzt, stellt man den Umschalter am Interface um und erhält so in Vice64 eine geradezu perfekte Lösung aller „ja wo ist denn nun die richtige Taste“-Probleme. Wer etwas weniger Perfektion, aber dafür mehr Komfort wünscht, sollte sich dann noch die VICE-Tastaturbelegung vornehmen und ein bisschen darin herumeditieren. Durch Ändern einiger Zeilen kann man dann auch die Tasten des Numblock nutzen. Für mich als C128-Benutzer war es schon immer ein Problem, dass im C64-Modus meine Eingaben im Numblock ignoriert wurden.

Demnächst: Funktion von Keyrah im C128-Emulator

Dieser Beitrag wurde unter C128, Hard veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.