Commodore 128 D Black Edition!

Ich bin eigentlich kein Freund von „gemoddeten“ Commodore-Rechnern. Die meisten Versuche beleidigen entweder mein ästhetisches Empfinden oder erregen meinen Widerwillen gegen mutwillige Zerstörung von Originalhardware. Wenn jedoch ein umgebauter Rechner ordentlich verarbeitet und gestylt wurde, zolle ich dem gern Respekt.

Was allerdings unlängst im Forum64 der Öffentlichkeit präsentiert wurde, löste eine andere Reaktion aus. Ich musste schnell zum nächsten Spiegel rennen, um zu überprüfen, ob mein Gesicht nicht vielleicht wirklich gelb angelaufen war… aus purem Neid! DerSchatten hatte dort einen mit hoher Präzision gemoddeten Commodore 128 D präsentiert, der nicht nur mir solch starke Emotionen abrang.

Commodore 128 D Black Edition!

Für den C128D SD2IEC/LCD Black Edition! wurde als Basis ein C128 D (kein DCR) verwendet, da dieser für den Einbau eines Parallelspeeders (hier ProfDOS) besser geeignet ist. Der Umbau enthält zusätzlich ein SD2IEC-Interface (Shadowolf-Variante) das an der Front montiert wurde. Dazu musste das Netzteil um einige Zentimeter nach hinten versetzen werden. Verbaut wurden außerdem noch eine DualSID-Platine mit 2x6581R5 und ein 64k VDC RAM Upgrade. Eine schwarze Lackierung (matt) und HIFI-Füße runden die edele Optik ab. Detailliertere Infos, auch zu den Elementen an der Frontseite, finden sich im Originalbeitrag im Forum64, auf dem auch dieser Text beruht.

Thumbnail C128D Black Edition (Bild 1) Thumbnail C128D Black Edition (Bild 2) Thumbnail C128D Black Edition (Bild 3)

Alle Bilder sind aus dem Beitrag im Forum64. (c) 2012, DerSchatten

Dieser Beitrag wurde unter C128 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.