Komm ich jetz in Fernsehn?

Nein ich nicht! Aber die Freunde vom Berlin C64 Club, die haben es geschafft. Am heutigen Montag lief um 19:10 Uhr auf Pro7 die Sendung „Galileo“ und dort wurde unter dem Stichwort „Deutschlands verschwundene Dinge“ eine 5,25″-Floppy (Schlabberdisk) am Beispiel der Nutzung am C64 erklärt (in gut 2 Minuten). Die Vorgeschichte und das Video (nur für angemeldete Nutzer) findet man im Forum64.

Berlin C64 Club bei Galileo (Pro7)

Das Fazit des Films ist ein Vergleich der Speichermedien damals (Floppy-Disk: 172 kB) und heute (Blu-ray Disk: 25 GB). Doch zum Schluß mangelt es an Sachkenntnis. Der Schlabberdisk wird eine geringere Haltbarkeit attestiert als der Blu-ray. Dabei sind gerade 5,25″-Disks besonders robust und – bei ordentlicher Lagerung – nach 25 Jahren noch gut lesbar. Bei CDs und DVDs wird heute das Umkopieren nach 2 Jahren empfohlen und zur tatsächlichen Haltbarkeit von Blu-ray Disks liegen bisher auch nur Labortests vor…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, C64 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.