Bildungsfernsehen

Manchmal erfüllt der Öffentlich-Rechtliche-Rundfunk doch noch seinen Bildungsauftrag. Neben Volksmusik und Soap blitzt dann plötzlich gekonnte politische Satire auf. Gestern und Heute (also Silvester und Neujahr, wo alle Bildungshungerigen vor dem Fernseher sitzen,) wurde das Programm „Bis neulich – 2007“ von Volker Pispers wiederholt (Phoenix Programmvorschau).

Das ist Kabarett vom Feinsten. Pispers teilt (unparteiisch) nach allen Seiten aus und unterscheidet sich so wohltuend von Gesinnungskabarettisten, die bei erforderlicher Kritik in Richtung des eigenen Parteibuchs plötzlich an Stimmversagen leiden. Passend zu aktuellen Geschehnissen [Video dazu auf YouTube] findet Pispers die richtigen Vergleiche und Relationen. Eigentlich ist Satire nicht die richtige Bezeichnung für das was Pispers macht. Er analysiert präzise und spricht einfach die (für manche Leute unbequemen) Wahrheiten aus, die uns Bürgern eigentlich täglich von den Medien berichtet werden müssten. Doch diese fallen auf politische Nebelkerzen herein.

Genaugenommen gehört Pispers Analyse als politische Aufklärung in den Unterricht jeder 10. Klasse. An den Inhalten dieses Programms ließe sich Funktionieren und Versagen unserer Demokratie aufzeigen und diskutieren. Das wäre mal ein interessanter politischer Unterricht.

Dieser Beitrag wurde unter OffTopic veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.